20 Jahre Europäische Aktiengesellschaft (SE)

©Kurt Kleemann/fotolia.com

Seit 20 Jahren gibt es in der EU die Rechtsform der Europäischen Aktiengesellschaft. Seit gut zehn Jahren steigt die Zahl der SE kräftig, gerade in der Bundesrepublik. Mehr als die Hälfte der operativ tätigen SE in der EU sind deutsche Unternehmen. Weiterlesen[…]


Zurück ins Homeoffice und 3G im Betrieb

Die Pflicht zur Arbeit im Homeoffice steht angesichts steigender Corona-Infektionszahlen vor einem Comeback. Das Gesetz, dem der Bundesrat heute zugestimmt hat, sieht u.a. vor, dass Arbeitgeber Homeoffice anzubieten haben, wenn keine betrieblichen Gründe dagegen vorliegen. Arbeitnehmer haben dieses Angebot anzunehmen, wenn ihrerseits keine Gründe entgegenstehen. Außerdem kommt die „3G-Pflicht“ am Arbeitsplatz. Fachanwalt für Arbeitsrecht Klaus Thönißen, Partner bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft in Essen, erläutert die neuen Regelungen. Weiterlesen[...]

Weitere Interviews

Kurzarbeitergeld erneut verlängert

©magann/fotolia.com

Kurzarbeit zeigt sich als wirksames Instrument zur Sicherung von Millionen Arbeitsplätzen während der COVID-19-Pandemie. Das Bundeskabinett hat daher beschlossen, die Sonderregelungen für den Bezug für Kurzarbeitergeld bis zum 31.03.2022 zu verlängern. Weiterlesen[…]

2G: Kein Ausschluss eines Betriebsratsmitglieds mit negativem PCR-Test

©Coloures-Pic/fotolia.com

Nach einer Entscheidung des Arbeitsgerichtes kann einem Betriebsratsmitglied die Teilnahme an einer Betriebsräteversammlung nicht unter Hinweis auf die sog. „2G-Regelungen“ versagt werden, wenn das Betriebsratsmitglied zu Beginn der Sitzung einen negativen PCR-Test vorlegt. Weiterlesen[…]

Weihnachtsgeld 2021: zwischen 250 und 3.715 Euro

©pattilabelle/fotolia.com

Nur etwa die Hälfte aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland (52 %) erhalten Weihnachtsgeld. Dies ist das Ergebnis einer neuen Auswertung vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Weiterlesen[…]

Fahrrad und Mobiltelefon als notwendige Arbeitsmittel?

©oatawa/fotolia.com

Fahrradlieferanten (sogenannte „Rider“), die Speisen und Getränke ausliefern und ihre Aufträge über eine Smartphone-App erhalten, haben Anspruch darauf, dass der Arbeitgeber ihnen die für die Ausübung ihrer Tätigkeit essentiellen Arbeitsmittel zur Verfügung stellt. Weiterlesen[…]

FACHFRAGEN – Der Podcast für Wirtschaft, Recht und Management

In der 75. Folge FACHFRAGEN geht es um die Besteuerung von Influencern. Wie werden Influencer steuerlich behandelt? Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen
Top