Massenentlassung: Kein Kündigungsschutz für Schwangere

©MonkeyBusiness/fotolia.com

Der EuGH hat entschieden, dass im Rahmen einer Massenentlassung auch Schwangeren gekündigt werden darf. In diesem Fall muss der Arbeitgeber aber die die Kündigung rechtfertigenden Gründe und die sachlichen Kriterien mitteilen, nach denen die zu entlassenden Arbeitnehmer ausgewählt wurden. Weiterlesen[…]


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

UMVERTEILUNG: Mehr Jobs, mehr Gerechtigkeit


  Die Ungleichheit ist nach einer Studie des Ifo-Instituts weniger stark gestiegen als befürchtet.
Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst seit der Jahrtausendwende wieder, auch in Deutschland. Dieses Ergebnis des "Ungleichheitsreports" einer Ökonomengruppe um den Franzosen Thomas Piketty, das zur Weihnachtszeit für Debatten sorgte, wird jetzt vom Ifo-Institut angezweifelt - jedenfalls in dieser Absolutheit. (...) Weiterlesen
Weitere Meldungen

Arbeitsrecht 2018: Neue Herausforderungen für Unternehmen

Das Arbeitsrecht wandelt sich durch Gesetzgebung und Rechtsprechung fortlaufend. Welche Herausforderungen im Jahr 2018 auf Arbeitgeber, leitende Angestellte und Personalmanager warten, berichtet Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. André Zimmermann, Partner bei Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP in Düsseldorf. Weiterlesen[...]

Weitere Interviews

EuGH: Ist Rufbereitschaft zu Hause Arbeitszeit?

©fotomek/fotolia.com

Der Gerichtshof der Europäischen Union hat sich mit der Frage beschäftigt, ob die Bereitschaftszeit, die ein Arbeitnehmer zu Hause verbringt und während deren er der Verpflichtung unterliegt, einem Ruf des Arbeitgebers zum Einsatz innerhalb kurzer Zeit Folge zu leisten, als „Arbeitszeit“ anzusehen ist. Weiterlesen[…]

BAG zur Hinterbliebenenversorgung bei erheblichem Altersabstand

©Marco2811/fotolia.com

Sieht eine Regelung in einer Versorgungsordnung vor, dass Ehegatten nur dann eine Hinterbliebenenversorgung erhalten, wenn sie nicht mehr als 15 Jahre jünger als der Versorgungsberechtigte sind, liegt darin keine gegen das AGG verstoßende Diskriminierung. Dies hat das BAG klargestellt. Weiterlesen[…]

Schrei ins Ohr: Arbeitsunfall?

©vchalup/fotolia.com

Eine Erzieherin, die ihren Tinnitus darauf zurückführt, dass ihr ein Kind ins Ohr geschrien hat, hat keinen Anspruch auf Entschädigungsleistungen der gesetzlichen Unfallversicherung, entschied das Sozialgericht Dortmund. Weiterlesen[…]

EuGH muss sich mit Pensionskassenrente beschäftigen

©dekanaryas/fotolia.com

Das Bundesarbeitsgericht hat den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) um eine Vorabentscheidung zur Auslegung und unmittelbaren Geltung von Art. 8 der Richtlinie 2008/94/EG ersucht. Hierbei geht es um die Pensionskassenrente, die Leistungskürzung, die Insolvenz des Arbeitgebers und die Eintrittspflicht des Pensions-Sicherungs-Vereins. Weiterlesen[…]

Unfallversicherungsschutz beim betrieblichen Grillabend

©momius/fotolia.com

Stürzt eine Arbeitnehmerin während eines Grillabends innerhalb einer betrieblichen Gemeinschaftsveranstaltung alkoholisiert auf dem Weg zur Toilette, handelt es sich um einen entschädigungspflichtigen Arbeitsunfall. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top