Interview

Fachkräftemangel: Stolperfallen mit medizinischen Fachkräften aus dem Ausland

Sonja Hoffmeister

Der Bedarf an stationären und ambulanten Pflegedienstleistungen ist stark gestiegen. Aufgrund des Fachkräftemangels im Gesundheitswesen suchen Pflegebetriebe verstärkt Fachkräfte aus dem Ausland. Doch hier gibt es vor allem beim Anerkennungsverfahren sowie beim Visumverfahren Stolpersteine, die Pflegebetriebe kennen sollten. Sonja Hoffmeister, Fachanwältin für Migrationsrecht bei Deloitte Legal, gibt Tipps. Weiterlesen

Zurück ins Homeoffice und 3G im Betrieb

RA Klaus Thönißen, LL.M.

Die Pflicht zur Arbeit im Homeoffice steht angesichts steigender Corona-Infektionszahlen vor einem Comeback. Das Gesetz, dem der Bundesrat heute zugestimmt hat, sieht u.a. vor, dass Arbeitgeber Homeoffice anzubieten haben, wenn keine betrieblichen Gründe dagegen vorliegen. Arbeitnehmer haben dieses Angebot anzunehmen, wenn ihrerseits keine Gründe entgegenstehen. Außerdem kommt die „3G-Pflicht“ am Arbeitsplatz. Fachanwalt für Arbeitsrecht Klaus Thönißen, Partner bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft in Essen, erläutert die neuen Regelungen. Weiterlesen

„Die Digitalisierung erweitert den Horizont der Personalbeschaffung“

Arne Lorenzen

Durch die Digitalisierung haben sich auch die Möglichkeiten und Formen der Personalbeschaffung verändert. Die klassische Bewerbung stirbt womöglich aus und nicht zuletzt aufgrund des Fachkräftemangels müssen sich Unternehmen mittlerweile aktiv und mit modernen Methoden um neue Mitarbeiter bemühen. Arne Lorenzen, Geschäftsführer von Legalhead und Taxhead – smarte Anwendungen, die Bewerber und Unternehmen in Echtzeit zusammenbringen –, gibt Einblicke ins Recruiting 4.0. Weiterlesen

Pensionskassen in der Krise

Sascha Grosjean

Viele Unternehmen erfüllen ihre gesetzliche Pflicht zur betrieblichen Altersvorsorge über eine Pensionskasse. Doch gerät sie in Schieflage, liegt das Risiko bei den Unternehmen – nicht bei den Versicherten. Dr. Sascha Grosjean, Partner im Düsseldorfer Büro von Dentons und Co-Head der Praxisgruppe Arbeitsrecht in Deutschland, klärt über die aktuelle Lage auf und zeigt, wie Stolperfallen und Risiken vermieden werden können. Weiterlesen

Naht das Ende der sachgrundlosen Befristung?

Minh Riemann

Der aktuelle Referentenentwurf des Bundesarbeitsministeriums hat eine erhebliche Verschärfung des Befristungsrechts zum Inhalt. Im Kern geht es um Änderungen bei der sachgrundlosen Befristung sowie bei Kettenbefristungen. Was genau sich ändern soll und ob die Sorge vor dem praktischen Ende der sachgrundlosen Befristung gerechtfertigt ist, erklärt Minh Riemann von der Wirtschaftskanzlei Dentons. Weiterlesen

UPDATE: „Ausgeruht“ – doch keine Ruhetage an Ostern

Die Bundesregierung hat heute nun doch wieder vom „Osterlockdown“ Abstand genommen. Der Beschluss der Bund-Länder Kommission wurde insoweit zurückgenommen. Zu unklar und zu schwer umsetzbar die Folgen für das Wirtschaftsleben, wenn die geplante „Ruhetage“ Gründonnerstag und Karsamstag als gesetzliche Feiertage definiert würden. Beim verlängerten Lockdown bleibt es aber trotzdem und auch bezüglich der Teststrategie werden die Unternehmen in die Pflicht genommen. Weiterlesen

Strenger Lockdown über Ostern: das sind die Folgen für Unternehmen

Der Lockdown in Deutschland wird bis zum 18.04.2021 verlängert. Was bedeutet dies nun für Unternehmen und welche Maßnahmen müssen jetzt umgehend umgesetzt werden? Weiterlesen

Neues Betriebsrätestärkungsgesetz: „Ein grundlegender Bedarf für eine umfassende Reform besteht nicht“

Der aktuelle Referentenentwurf für ein Betriebsrätestärkungsgesetz enthält umstrittene Regelungen. Die „Ausgestaltung mobiler Arbeit“ bleibt unklar, der erweiterte Kündigungsschutz geht recht weit und die Einführung eines KI-Sachverständigen bedeutet einen unberechenbaren Mehraufwand für Unternehmen. Was von alledem zu halten ist, erklärt Rechtsanwalt Sven Lombard von Simmons & Simmons. Weiterlesen

Impfpflicht für Arbeitnehmer?

Tim Bulian

Ohne Impfung kein Ende der Pandemie und vor allem: keine Normalität im betrieblichen Alltag. Das weiß auch die Wirtschaft. Doch welche Möglichkeiten haben Arbeitgeber, eine Impfung der Belegschaft zu forcieren? Wir haben bei Rechtsanwalt Tim Bulian, tätig bei KLIEMT.Arbeitsrecht in Frankfurt/M., nachgefragt. Weiterlesen

Crowdworker sind Arbeitnehmer!

Christoph Kurzböck

Kein Büro, keine festen Arbeitszeiten, selbstbestimmtes Arbeiten: Für die einen ist das Arbeitsmodell des Crowdworkings der Inbegriff von Freiheit und Selbstbestimmtheit, andere warnen vor der Entstehung eines „digitalen Prekariats“. Auch über den arbeitsrechtlichen Status von Crowdworkern wurde lange gestritten. Nun hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass Crowdworker für die Dauer der Vertragsbeziehung mit der Crowdsourcing-Plattform als Arbeitnehmer zu qualifizieren sind. Wir haben beim Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Christoph Kurzböck, Rödl & Partner, nachgefragt. Weiterlesen

Top