Interview

Die Datenschutz-Grundverordnung in der Praxis der Aufsichtsbehörden

Helga Block

Seit dem 25.05.2018 beansprucht die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Geltung. Viele Unternehmen befassen sich seit Monaten damit, ihre Unternehmensprozesse DSGVO-konform zu gestalten. Teilweise herrscht Ernüchterung, da der Aufwand erheblich sein kann und bei einigen Vorgaben Unsicherheit besteht, wie genau sie umzusetzen sind. Unklar ist auch, wie die Aufsichtsbehörden agieren werden. Zum Umgang mit der DSGVO nimmt Helga Block, Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Stellung. Weiterlesen

WM-Tippspiele im Betrieb: Fragen und Antworten

RA Jörn Kuhn | RA Dr. Alexander Willemsen

Am Donnerstag ist es soweit – die Fußball-WM beginnt. In vielen Betrieben wird das Turnier durch Tippspiele begleitet, bei denen im Kollegenkreis der Ausgang der Spiele, der erfolgreichste Torschütze oder der neue Weltmeister getippt wird. Während solche WM-Tippspiele früher oft nur von den fußballbegeisterten Mitarbeitern untereinander organisiert worden sind, veranstalten immer mehr Arbeitgeber eigene, unternehmensweite WM-Tippspiele und loben attraktive Gewinne – mitunter auch aus dem eigenen Produktportfolio – aus. Unabhängig davon, ob das Tippspiel von den Arbeitnehmern selbst organisiert wird oder ob der Arbeitgeber Veranstalter ist, sind jedoch ein paar arbeitsrechtliche „Spielregeln“ zu beachten. Weiterlesen

Fußball-WM im Betrieb: Fragen und Antworten

RA Jörn Kuhn | RA Dr. Alexander Willemsen

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland beginnt am 14.06.2018. Wie immer bringt so ein Event auch für Unternehmen gewisse Herausforderungen mit sich. Sei es der Kollege, der im Nationalmannschaftstrikot zur Arbeit kommt, oder der Kollege, der im Livestream auf dem Firmen-PC die Spiele verfolgt. Klare Antworten zu den auftauchenden Fragen liefern Jörn Kuhn und Dr. Alexander Willemsen, Partner der Kanzlei Oppenhoff & Partner. Weiterlesen

Endspurt zur DSGVO

Christian Knake

Fünf vor Zwölf: Am 25. Mai tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft, deren Regelungen in ganz Europa für alle großen Konzerne ebenso wie für Einzelunternehmer gilt. Die übergreifende Komplexität des Themas macht die Umsetzung schwierig – und so mancher hat womöglich noch nicht einmal damit begonnen. Ob und was jetzt noch getan werden kann, erklären Rechtsanwälte Christian Knake und Dr. Matthias Bauer von der Kanzlei Warth & Klein Grant Thornton. Weiterlesen

Brückenteilzeit: Schluss mit der „Teilzeitfalle“?

Ab 2019 will die Große Koalition einen Rechtsanspruch auf befristete Arbeitszeitverkürzung in Unternehmen mit mehr als 45 Beschäftigten gewähren. Welche Punkte des Entwurfs dabei besonders kritisch gesehen werden, worauf es bei genannten Zumutbarkeitsgrenzen ankommt und welche rechtlichen Folgen für Arbeitgeber entstehen können, erläutert RAin/FAinArbR Dr. Nina Hartmann, Partnerin bei CMS in München. Weiterlesen

Entgelttransparenzgesetz: Gehaltsauskunft, Prüfverfahren und Berichtspflicht

RA Dr. Steffen Nguyen-Quang

Das Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen ist zum 06.01.2018 final in Kraft getreten. Damit soll die Durchsetzung des Prinzips „Gleicher Lohn für gleiche oder gleichwertige Arbeit“ für Frauen und Männer unterstützt werden. Rechtsanwalt Dr. Steffen Nguyen-Quang, Arbeitsrechtler und Counsel bei Simmons & Simmons in Düsseldorf, steht hierzu Frage und Antwort. Weiterlesen

AÜG-Reform in der Praxis

Dr. Jannis Kamann

Die zum April 2017 in Kraft getretene Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetz will u.a. für eine klare Trennung von Werkverträgen und Zeitarbeit sorgen. Der Gesetzgeber wollte mit dieser Reform insbesondere Scheinwerkverträge bekämpfen. Nach mehr als einem halben Jahr haben wir nachgefragt, wie die Reform in der Praxis angekommen ist, ob insbesondere die Diskussionen mit der DRV Bund über die Scheinselbstständigkeit strukturierter verlaufen und wie die Unternehmen mit Anfragen der DRV Bund umgehen (sollten). Dr. Jannis Kamann, Fachanwalt für Arbeitsrecht bei michels.pmks Rechtsanwälte in Köln, nimmt Stellung. Weiterlesen

Keine Ausdehnung beim BEM

Dr. Christoph Kurzböck

Das BAG hat sich jüngst mit der Klage eines Maschinenbedieners beschäftigt, der über Jahre in der Nachtschicht tätig war und sich gegen seine Versetzung in die Wechselschicht wehrte. Seine Versetzung nach längerer Erkrankung sei unwirksam, da sie nicht durch ein betriebliches Wiedereingliederungsmanagement (BEM) vorbereitet worden sei. Während das BAG ihm widersprach, wirft der Streitfall dennoch Fragen in der Praxis auf. Rechtsanwalt Dr. Christoph Kurzböck von der Wirtschaftskanzlei Rödl & Partner klärt auf. Weiterlesen

Arbeitsrechtliche Rechte, Pflichten und Verbote im Profifußball

Dr. Christopher Wiencke

Dass Profifußballer Arbeitnehmer sind, ist gemeinhin bekannt. Weniger bekannt sind die damit verbundenen Verpflichtungen, die über das übliche Arbeitnehmermaß hinausgehen. Wie weit die Vereine Einfluss nehmen können, erläutert der Arbeitsrechtler Rechtsanwalt Dr. Christopher Wiencke aus dem Berliner Büro der globalen Wirtschaftskanzlei Dentons. Weiterlesen

CSR-Bericht: Corporate Social Responsibility schwarz auf weiß

Nina Schäfer

Die neue CSR-Berichtspflicht trifft kapitalmarktorientierte Unternehmen und Konzerne mit mehr als 500 Arbeitnehmern sowie Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen. Dabei gehen die Berichtspflichten weit über die bisherige nichtfinanzielle Berichterstattung im Wirtschafts- und im Prognosebericht im Rahmen des (Konzern-) Lageberichts hinaus. Welche Herausforderung dies mit sich bringt, erläutert WP/StB Nina Schäfer, Managerin im National Office bei PwC in Frankfurt/M. Weiterlesen

Top