Arbeitsrecht

ESV Arbeitsrecht

Im Modul „Arbeitsrecht“ setzen das „Arbeitsgerichtsgesetz“ von Heither, das Handbuch von Ostrowicz/Künzl/Scholz zum arbeitsgerichtlichen Verfahren sowie die Klassiker Lepke „Kündigung bei Krankheit“, Lakies „Das Arbeitsverhältnis in der Insolvenz“ und Pawlak/Ruge „Betriebsverfassungsrecht“ Standards.

>>Jetzt sofort 4 Wochen buchen und profitieren

Inhalte:


Heither
ArbGG Arbeitsgerichtsgesetz
Enthalten in: ESV Arbeitsrecht

Mit diesem Werk verfügen Sie über die ideale Kombination aus Vorschriften, Erläuterungen und Entscheidungen auf dem Gebiet des Arbeitsrechts. Einführungen zu jeder Vorschrift erleichtern das Verständnis, wesentliche Entscheidungen werden mit Fundstelle auszugsweise den einzelnen Vorschriften zugeordnet, ein umfangreiches Stichwortverzeichnis erleichtert die Suche und ermöglicht eine schnelle Orientierung.

Link in die Datenbank

Pawlak/Ruge
Betriebsverfassungsrecht
Enthalten in: ESV Arbeitsrecht

Ein hervorragendes Arbeitsmittel für die tägliche Praxis: Das Buch bietet Ihnen konkrete, leicht verständliche und ganz bewusst aus Sicht des Arbeitgebers dargestellte praxisrelevante Fragestellungen des Betriebsverfassungsrechts, hilfreiche Praxishinweise, Muster oder Formulierungsbeispiele zu jedem einzelne Themenkomplex sowie einen schnellen Überblick über die komplexe Materie durch klar strukturierten Aufbau.

Link in die Datenbank

Ostrowicz/Künzl/Scholz
Handbuch des arbeitsgerichtlichen Verfahrens
Enthalten in: ESV Arbeitsrecht

Das Werk stellt Ihnen alle Bereiche des arbeitsgerichtlichen Verfahrens inklusive des neuen Güterichterverfahrens umfassend dar. Die Lösung von Streitfragen ist in erster Linie an der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts orientiert, vernachlässigt aber auch das arbeitsrechtliche Schrifttum nicht. Die enthaltenen Formulierungshilfen erleichtern Ihnen sachgerechte Anträge in allen Verfahren und Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit.

Link in die Datenbank

Lepke
Kündigung bei Krankheit
Enthalten in: ESV Arbeitsrecht

Sind Mitarbeiter krank, entstehen akut organisatorische und wirtschaftliche Probleme. Wie weit reicht der Handlungsspielraum, welche gesetzlichen Schranken sind zu berücksichtigen, wenn als letzte Konsequenz nur die Kündigung bleibt? Die 16. Auflage des LEPKE liefert alle wichtigen rechtlichen Aspekte krankheitsbedingter Entlassungen. Sorgfältig ausgewertet: die kaum noch überschaubare Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs, des Bundesarbeitsgerichts und der Instanzgerichte sowie die maßgebliche arbeitsrechtliche Literatur.

Link in die Datenbank
Top